Der evidenzbasierte Anlageansatz von REEDER & PREUSS bietet auf Grund seiner günstigen Kostenstruktur und seiner nachweislichen Effektivität erhebliche Vorteile gegenüber dem aktiven und dem passiven Ansatz und Mischformen wie der Core-Satelite-Strategie. Dabei gewährleistet der besondere Beratungsprozess, den unsere Mandanten durchlaufen, dass die Anlagen bedarfsgerecht eingesetzt und die gemeinsam entwickelte Anlagestrategie langfristig erfolgreich gelebt wird. So entfaltet dieser Ansatz seine volle Wirkung.

AKTIVER Anlageansatz

  • Unterstellt Ineffizienz der Märkte
  • Versucht durch Wertpapierauswahl und Markt-Timing Referenzindizes zu übertrumpfen
  • Hohe Verwaltungskosten
  • Verursacht durch häufige Käufe und Verkäufe hohe Transaktionskosten
  • Führt zu höheren Steuern durch hohe Umschichtungsquote
  • Erhöhtes Risiko durch geringere Diversifikation bis hin zu Klumpenbildung

REEDER & PREUSS

  • Unterstellt Effizienz der Märkte
  • Nutzt wissenschaftlich evidente Faktorrenditen zur Steuerung der Anlagen
  • Geringe Verwaltungskosten
  • Minimiert Transaktionskosten so weit wie möglich
  • Minimiert Steuern durch minimale Transaktionen
  • Minimiert Risiko durch maximale, weltweite Diversifikation

PASSIVER Anlageansatz

  • Unterstellt Effizienz der Märkte
  • Verzichtet auf Anlagestrategie durch Bindung an kommerzielle Referenzindizes
  • Geringe Verwaltungskosten
  • Nimmt für Indexspurtreue Transaktionskosten in Kauf
  • Besteuerung abhängig vom Anlageverhalten des Investors
  • Akzeptiert gewisses Risiko durch suboptimale Diversifikation