Login

Oops...
Slider with alias none not found.

Egal ob Canabisbranche, erneuerbare Energien, oder das „Internet of Things“, um nur einige zu nennen. All diesen Branchen werden großes Wachstum für die Zukunft attestiert. Eine Investition mit hohen und sicheren Renditen also? Häufig ist dem nicht so.

 

Preisbildung einer Aktie

Umzu verstehen, worin der Trugschluss in der Annahme liegt, dass Wachstumsbranchen zwangsläufig eine gute Investition sind, muss man sich nochmals vor Augen führen, wie Preise am Finanzmarkt entstehen. Wer heute eine Aktie eines Unternehmens kauft, der zahlt dafür den Preis, zu dem ein anderer Marktteilnehmer bereit ist seine Aktie zu verkaufen. Dadurch, dass tausende dieser Angebote und Nachfragen pro Tag stattfinden, bildet sich ein Preis, auf den sich die Mehrzahl der Marktteilnehmer geeinigt haben. Das ist der aktuelle Kurs der Aktie.

 

Der Trugschluss

Nun kommt der wichtige Punkt. In den aktuellen Preis fließen alle aktuellen Informationen ein, die den Marktteilnehmern zur Verfügung stehen. Dabei werden auch die zukünftigen Erfolgschancen des zu bewertenden Unternehmens mit einbezogen. Wer würde heute ein Auto für zehntausend Euro verkaufen, wenn er davon ausgeht, dass dieses nächstes Jahr schon fünfzehntausend Euro wert ist? Genau nach dem Prinzip werden auch die Erwartungen an die Zukunft in den heutigen Kurs des Unternehmens eingepreist. Hat nun ein Unternehmen heute noch keine großen Gewinne vorzuweisen, aber die Erwartung an das zukünftige Wachstum des Unternehmens, oder der Branche, sind sehr hoch, so ist auch der heutige Preis entsprechend hoch. Hier kommt die Krux. Sollte die Branche nun in Zukunft zwar stark wachsen, aber das Wachstum unter dem liegen, was prognostiziert wurde, sinkt der Preis der Unternehmen an der Börse, trotz des starken Wachstums.

Je weiter in die Zukunft prognostiziert wird, desto ungewisser und ungenauer wird die Prognose und das Risiko einer falschen Prognose steigt. Daher ist gerade das Risiko in Wachstumsbranchen besonders hoch, da dort die zukünftige Entwicklung im heutigen Preis eine immense Rolle spielt.

Jüngst war dies etwa bei den Unternehmen der Solarenergie zu sehen. Viele Anbieter gingen insolvent, das Wachstum blieb hinter den Erwartungen zurück und die Kurse fielen, trotz des hohen Wachstums im Vergleich zu vielen „alten“ Branchen.

 

Kernaussage:

Bei Zukunfts- und Wachstumsbranchen und deren Unternehmen sind schon heute die Prognosen der Zukunft eingepreist. Da hier die Erwartungen an die Zukunft hoch sind ist auch die Gefahr sehr hoch, dass die Kurse fallen wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden.